Home
Trailer
News
Projections
Border Speaking
Partners
Locations
Contact
Documentation
Local  |  Global  |  Other

The local partners are the municipalities, the centers for culture and the other associations which organize the public-viewings on the local scale. They also contribute to the financing of the project. The global partners sponsor the whole project (communication, film, subtitles, etc.).

Association GFPS (D, CZ, PL, BY)www.gfps.org

Grenzen überwinden - auch über zehn Jahre nach der Auflösung der ideologischen Blockgrenzen, die quer durch unseren Kontinent verliefen, sind sich die Menschen Polens, Tschechiens und Deutschlands oftmals immer noch fremd. Gegenseitige Unkenntnis aber läßt Vorurteile gedeihen, die Berührungsängste hervorrufen und gar in gegenseitige Ablehnung umschlagen können. Allzu häufig wird dabei verkannt, was die Nachbarvölker verbindet, wo sie gleiche Interessen haben und wieviel sie von einander lernen können.

Die "Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa e.V." wurde 1984 von Freiburger Studenten gegründet mit dem Ziel, polnischen Studenten ein Semesterstudium in Deutschland zu ermöglichen. Seitdem ist der Verein ständig gewachsen. Inzwischen hat er ca. 350 Mitglieder und führt studentischen Austausch mit 4 Ländern durch: Deutschland, Polen, Tschechien und Belarus.

Bund Naturschutz-Service (D)www.service.bund-naturschutz.de

In den beiden großen Besucherzentren, dem Haus zur Wildnis und dem Hans-Eisenmann-Haus gibt es auch Souvenirshops, die von der BN-Service GmbH betrieben werden. Der größere „Laden“ befindet sich im Haus zur Wildnis, wo über 75 % der angebotenen Artikel aus der Region des Bayerischen und Böhmerwaldes stammen. Somit hilft auch das Souvenirgeschäft mit, dem Publikum die Region näher zu bringen. BN-Service GmbH, Bahnhof Lauf (links Pegnitz), Eckerstr. 2, 91207 Lauf a. d. Pegnitz

Center for the future (CZ)www.centerforthefuture.org

The Centre is a home for conferences, work sessions, and educational meetings; educational partnerships; design studios and charettes; regional clean water and alternative energy development; book and media publications; a gallery for art and exhibitions relating to sustainability; a dedicated information centre and resource library; and research into the development of the first Czech GreenMBA program.

Centrum Bavaria Bohemia (D)www.bbkult.net

Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee eröffnete im Frühjahr 2006. Es fungiert als Kulturdrehscheibe, Informationszentrum und Ansprechpartner zwischen den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen. Träger ist der 2004 gegründete gemeinnützige Verein Bavaria Bohemia e.V., der das Projekt seit 2006 umsetzt.

Besuchern des CeBB werden umfassende zweisprachige Informationen über das kulturelle Leben der bayerischen und tschechischen Regionen geboten. Im Blickfeld stehen auf bayerischer Seite die Regierungsbezirke Oberfranken, Oberpfalz und Niederbayern und auf tschechischer Seite die Regionen Pilsen, Karlsbad und Südböhmen. Darüber hinaus präsentiert das Haus in seinem Kulturprogramm in Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Diskussionen, Filmvorführungen und Theater- und Musikprojekten die bunte Vielfalt der Kultur Bayerns und Böhmens. Die vom CeBB betreute durchgehend zweisprachige Kulturdatenbank www.bbkult.net, informiert in mehreren tausend Veröffentlichungen ergänzend über das Kulturgeschehen der beiden Nachbarregionen.

Das CeBB ist täglich geöffnet. Von Montag bis Freitag von 9 - 16 Uhr, samstags von 10 - 11.30 Uhr und sonntags von 14 - 17 h. Nur an Feiertagen ist das CeBB geschlossen.

Für Besuchergruppen werden auch zu gesonderten Öffnungszeiten Führungen angeboten.

Citykis (A)www.citykis.net

Eine Stadt, die sich bewegt, eine Stadt, die Dich bewegt.
Die Kernzone der Stadt ist der Alpen-Adria Raum,
wohin sie sich bewegt, entscheidest Du!
Clubs, Parties, Festivals – alles was eine Stadt so bietet.
Konzerte, Vernissagen, Oper und Theater.
Multikulturell, mehrsprachig.
Architektur, Galerien und Museen.

Die 3 Kaiserbäder (D)www.drei-kaiserbaeder.de

" The „3 Imperial Spas“ belong to the most attractive seaside resorts on the Baltic coast and are to be found on the picturesque landscape of the island of Usedom. The white sandy beach, which is up to 70-metres wide; Europe’s longest promenade at 8.5 kilometres and impressive piers in front of the imposing backdrop of the historic villas in Seaside Resort Architecture style, will make you want to holiday here.  Take a stroll along the promenade and let yourself be taken away by the nostalgic atmosphere from the turn of the century. Take a deep breath! The climate on Usedom is unmistakable. There is no other place that sea and nature collide in such a distinctive manner as on the sunny island. The healthy aspect of the sea and the unique natural and climatic conditions of the Imperial Spas form the basis of the long-lasting bathing tradition. Wellness, beauty and Thalasso still today play an important role in the “3 Imperial Spas” – this is where you will find Germany’s largest number of wellness hotels certified by the German Wellness Association. "

Filmclub Drosendorf (A)www.filmclubdrosendorf.at

Der Filmclub Drosendorf wurde 1990 gegründet und bewahrte das Kino Drosendorf vor dem endgültigen Zusperren. Die Lichtspiele im Gasthofsaal Failler hatten längst die besten Zeiten hinter sich und fristeten ein kümmerliches Leben. So kommt es, dass im kleinen Waldviertler Städtchen seit dem Jahre 1920 ohne Unterbrechung ein Kino besteht. Das Kinosterben ging spurlos an Drosendorf vorüber.

Mit viel Engagement der Mitglieder des Filmclubs entwickelte sich aus dem Landkino ein Programmkino ohne dabei den Charme des alten Lichtspielsaales einzubüßen. Im Juni 1990 startete der Filmclub mit der ersten Vorführung - und welcher Film wäre passender gewesen als "Cinema Paradiso"? Der italienische Klasser über Kino-Nostalgie und heimliche Küsse im Schutz der Dunkelheit.

Die Vereinslinie setzt auf Programmkino mit aktuellen Filmen und Filme mit aktuellem Kontext. Bei österreichischen Produktionen bietet sich meist die Gelegenheit anschließend mit dem/der anwesenden Regisseur/ Regisseurin zu diskutieren, sowie der Filmclub wenig beachtete internationale Arbeiten, wie Filme aus Afrika, Osteuropa, Südamerika nach Drosendorf bringt.

Im Gasthofsaal mit roter Brokattapete nehmen die Gäste an Tischen Platz und bekommen anschließend zum Film ein kleines Kulinarium, sowie die Möglichkeit mit Freunden einen Kinoabend gemütlich oder anregend ausklingen zu lassen.

JSKD Dravograd (SLO)www.jskd.si

JSKD is major governmental institution covering all branches of amateur culture and art: vocal and instrumental music, theater and puppet, folklore, film and video, literature, fine arts, dance.
JSKD headquarters in Ljubljana and fifty-nine branch offices all over Slovenia stimulate the development of Slovenian amateur art.
We organize international, national and regional programes of education, presentations and reviews of non-professional culture and art.
Festivals, competitions, seminars and workshops are conducted by professional pedagogues, mentors or renowned artists.

Kärnöl (A)www.kaernoel.at

Worker's House / Meeting Center IM KREML There have never exist deep gaps. Since what the former East and the recently globalized West always had in common was their almost religious doxology of LABOUR. This fact has in no way changed after their apparent unification under the capitalistic doctrine. Far from it, the battle for LABOUR has even become more and more brutal on both sides. And so their seeming unification resulted in an ever growing and unprecedented separation of the individuals concurring all day long with themselves for nothing but for LABOUR.    

This is one of the central theses that are quite controversiallly discussed by the initiatives located around the Villach Meeting Center IM KREML. And so "How do we jointly interact with ourselves?" became one of the central questions debated by e.g. kärnöl (www.kaernoel.at) or the ÖIE-Kärnten association.

Kinoatelje (I-SLO)www.kinoatelje.it

Kinoatelje operates between Italy and Slovenia, it develops intercultural projects combining performance, documentation and research activities, publishing, distribution, as well as video and film production. 

Kinoclub Sebnitz-Dolni Poustevna (CZ-D)www.kinoclub-sdp.eu

Wir sind ein grenzueberschreitender Verein von Kinofreunden, welcher Deutsche und Tschechen zu seinen Mitgliedern zaehlt. Auf tschechischer Seite, in Dolni Poustevna, betreiben wir ein Klubkino. Dieses hat eine Kapazitaet von 50 Plaetzen und ist mit 35 mm Maschinen und DVD - Technik ausgestattet. Dort koennen private Produktionen und filmische Erinnerungen bei Feiern und aehnlichen Anlaessen gezeigt werden. Ausserdem besteht bei uns die Moeglichkeit zur Durchfuehrung kleinerer Konzerte und Tanzveranstaltungen. Da wir ueber Kontakte zu mehreren Bands verfuegen, kann jede Veranstaltung individuell musikalisch betreut werden. Bitte informieren Sie sich ueber die Anmietung und Preise bei einer unserer Kontaktadressen.

Kobariški muzej (SLO)kobariski-muzej.si

The Kobarid Museum was established in 1990 by a group of the locals with the purpose to stage a permanent exhibition in it of the history of the town and, above all, of the historical events that took place in the Upper Soča region during the First World War. The essential part of the museum exhibition presents the warfare in the mountain area of the Isonzo Front above the river Soča from May 1915 through October 1917, and in particular the 12th Isonzo battle, known under the name of the Battle of Kobarid.
In the past two decades the Museum contributed a great deal to the promotion of these historical events and to keeping alive the memory of the soldiers of numerous European nations who fought, strived to survive, and died on this battlefield. For its activities it was awarded the highest museum prize in Slovenia already in 1992, and in 1993 it was also awarded the Council of Europe Museum Prize.

Kulturverein Zarja (A)www.zarja.at

Slowenischer Kulturverein - Bad Eisenkappel

Slovensko prosvetno društvo - Železna Kapla

Kultuvernetzung NÖ (A)www.kulturvernetzung.at

Die Kulturvernetzung Niederösterreich steht mit einem Büro in jedem Viertel als regionale Ansprechstelle für kulturelle Angelegenheiten allen Kulturinitiativen, Kulturwerkstätten, Kulturvereinen, Künstlern, Gemeinden und Kulturinteressenten zur Verfügung. Neben dem Betrieb der Regionalbüros werden auch größere Projekte abgewickelt, wie z. B. die Viertelfestivals und die Tage der offenen Ateliers.

Municipality of Dravograd (SLO)www.dravograd.si

Dravograd je geografsko središče Koroške, ki leži na stičišču dolin treh rek: Drave, Meže in Mislinje, na SV delu Slovenije, ob meji z Avstrijo.

Municipality of Koper (SLO)www.koper.si

Situated at a latitude of 45o 32,5' North and at longitude 13 o 45,5' East, with a characteristic Mediterranean climate partly influenced by the continental interior. This is Koper with its mild winters and warm and dry summers.

Municipality of Litschau (A)www.litschau.at

"Sanfte Hügel, grüne Wälder schließen stille Dörfer ein. Eingesprenkelt Wiesen, Wälder und Gestein!"

So beginnt ein Gedicht über Litschau, und beschreibt die unberührte Natur im "gesündesten Eck von Österreich". Rund um Litschau erstrecken sich zahlreiche Seen, Wälder, Moore und mystische Steinformationen, wie der Hut- und Teufelstein, der Höll- und der Dachsengraben, in denen der legendäre Räuberhauptmann Grasl seine Verstecke hatte.

Municipality of Mureck (A)www.mureck.gv.at

An der slowenischen Grenze im Süden der Steiermark gelegen, bietet die Stadt Mureck ihren Besuchern eine nahezu unberührte Natur in den Murauen sowie zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung und Erholung. Aber auch unser reichhaltiges Freizeitangebot lädt zu einem - nicht nur virtuellen - Besuch unserer Stadt ein. Der Name Mureck zählt unverkennbar zu den "sprechenden Namen". Der Name kennzeichnet den Ort beim Zusammenschluss des Murtales und der Windischen Bühel, an dem der Fluss sich wendet und durch einen weit sichtbaren Bergvorsprung gekennzeichnet ist.

Municipality of St. Oswald-Riedlhütte (D)www.sankt-oswald-riedlhuette.com

Die Nationalparkgemeinde St. Oswald-Riedlhütte liegt südlich des Großen Rachel am Nationalpark Bayerischer Wald. In St. Oswald befindet sich in der Bründl-Kapelle eine Quelle, deren Wasser Heilkraft besitzt. Deswegen wurde hier im 14. Jahrh. ein Kloster gegründet, das bis zur Säkularisation 1803 bestand. Zum Kloster gehörten die 6 Klosterdörfer: Draxlschlag, Höhenbrunn, Reichenberg, Grünbach, Schönanger und Haslach. Durch St. Oswald verläuft der Goldene Steig, ein alter Handelsweg, auf dem Salz von Bayern nach Böhmen und Lebensmittel von dort nach Bayern transportiert wurden.Riedlhütte ist seit dem 15. Jahrh. Glasmacherdorf. 100 Jahre hat die Fa. Nachtmann hier die größte Bleikristallfabrik betrieben. Heute ist die Riedlhütte Teil des Riedel-Konzerns aus Österreich. Der Fremdenverkehr ist eine der wichtigsten Einkommensquellen.  In St. Oswald gibt es seit 1986 das Waldgeschichtliche Museum, das 2006 vom Nationalpark übernommen wurde. Zur Zeit wird es zu einer naturkundlich - und landschaftsgeschichtlichen Erlebnisstätte ausgebaut.

Nationalpark Bayerischer Wald (D)www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Erster Nationalpark in Deutschland; 1970 eröffnet; 1997 erweitert; Fläche: 24.3km²; markante Berge: Falkenstein, Rachel, Lusen; gemeinsam mit dem Narodni Park Šumava (gegründet 1991) größte grenzenlose Waldwildnis in Europa.Im Nationalpark gilt: „Natur Natur sein lassen“. Dieses Ziel ist im ursprünglichen Parkgebiet um die Berge Rachel und Lusen bereits erfüllt; im Falkenstein-Rachel-Gebiet wird dieses Ziel schrittweise bis zum Jahr 2027 erreicht. Luchs, Habichtskauz und Kolkrabe wurden wiedereingebürgert; Wanderfalke, Schwarzstorch, Wolf und Elch haben aus eigener Kraft wieder zurückgefunden.Neben den Prozessschutz, dem Schutz der natürlichen Entwicklung sind die Information und Bildung der Besucher, die Erforschung natürlicher Abläufe, sowie die Integration des Nationalparks in die Region (ÖPNV, Nationalpark-Partner, ….) die wichtigsten Aufgaben.Die beiden Nationalparke Šumava und Bayerischer Wald arbeiten eng zusammen.

NÖ. Landesausstellung 09 (A)www.noe-landesausstellung.at

"ÖSTERREICH. TSCHECHIEN. geteilt - getrennt - vereint."

Horn Raabs Telč

18. April - 1. November 2009

Dass sich der Fall des Eisernen Vorhangs 2009 zum 20. Mal jährt, ist ein wunderbarer Anlass, die gemeinsame Geschichte zu präsentieren und die zahlreichen Zukunftsperspektiven aufzuzeigen, die sich durch dieses Ereignis für Niederösterreich und für Tschechien, im Besonderen für die Region Vysocina, ergeben. Die Ausstellung wird 2009 erstmal an 3 Standorten gleichzeitig stattfinden: in Horn, in Raabs und in Telč (CZ).

Die Erfahrungen und Geschehnisse dieser Regionen verbinden NÖ und Tschechien auf besondere Weise. Die Bedeutung dieser Ausstellung geht daher über den engen geografischen Raum hinaus und umfasst die beiden Länder als Ganzes.

Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis zu erleichtern, alte Denkmuster aufzubrechen, Differenzen und Gemeinsamkeiten aufzuzeigen und den Besuchern die miteinander verwobene Geschichte der beiden Länder zu verdeutlichen.

Thematische Anknüpfungspunkte über die Grenze hinweg gibt es viele. Die Besucher dürfen sich 2009 auf eine umfangreiche, informative und spannende Landesausstellung freuen.

PIF (A)www.paninfo.org/

Das Pannonische Interkulturelle Forschungs und Bildungszentrum (PIF) ist eine überregionale Plattform zur Erforschung und Vermittlung von Ortsgeschichte des pannonischen Raumes der angrenzenden gemeinsamen kulturellen Region Österreichs zu Ungarn. Haupttätigkeitsgebiet der ortsgeschichtlichen Forschung und Bildungsarbeit des Institutes sind also die grenzüberschreitenden Regionen Niederösterreichs, des Burgenlandes sowie der angrenzenden ungarischen Komitate Győr-Moson-Sopron-, Vas- und Zala.

Pina (SLO)www.pina.si

PINA - ASSOCIATION FOR CULTURE AND EDUCATION is voluntary, non-political, independent and non-profit association for cultural, artistic, educational, research, computer, communication and information activities. Pina was founded in 1997 on the initiative of the Open Society Institute of Slovenia. Pina is resting on the platform idea of an open society, which means that we work towards developing and maintaining an open society by promoting civil society and the implementation of the projects. The basic concept of Pina, is idea of "open house", which allows a continuous flow, and gathering of the people and ideas and guidance in the implementation of projects. The organizers of those activities are group of creative young people, mostly with higher education in the field of social sciences, informatics, arts and communications.

Poesia e Solidarietà (I)www.poesiaesolidarieta.it

Una Dedica  Cari amici di Poesia e Solidarietà,  una pagina di presentazione è importante per dire a chi ci incontra quali sono le nostre finalità, il nostro modo di lavorare con la poesia e con il linguaggio, la nostra anima. Per questo, come potete vedere dal menu, anche in questo sito è stata inserita una pagina di presentazione, con le idee che vogliamo comunicare a tutti e rispetto alle quali vorremmo avere da tutti suggestioni e contributi.  E tuttavia, prima di entrare nel merito di queste idee, vogliamo presentarci attraverso un "Dedica" che è stata scritta da uno di noi (Ariella), per tutti noi. Per tutti noi sia nel senso che la dedica è rivolta con grande affetto a tutti (anche agli amici che Ariella ancora non conosce o a quelli che verranno), sia nel senso che essa interpreta, mi permetto di dire, i nostri comuni sentimenti.  Questa "dedica", più che molte parole forse, descrive lo spirito di "Poesia e Solidarietà", quello spirito che fa i nostri laboratori piacevoli, interessanti, ricchi emotivamente e umanamente.  Io (Gabriella) non riesco ad allontanarmi da un laboratorio o dai nostri incontri senza un po' di batticuore, tanto intenso è, ogni volta, il dialogo.  Leggendo la "dedica" di Ariella, posso capire, possiamo tutti capire, perché.

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (D)www.lanu.de

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts mit Dienstherrnfähigkeit. Ihr Sitz ist Dresden. Stifter ist der Freistaat Sachsen. Die Stiftung fördert die Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung und zur Pflege von Natur und Landschaft als den natürlichen Grundlagen allen Lebens sowie das allgemeine Verständnis für die Belange des Natur- und Umweltschutzes in der Wissenschaft, Bildung und Öffentlichkeit im Freistaat Sachsen. Sie ist ausschließlich gemeinnützig tätig.

The Walk of Peace Foundation (SLO)www.potimiruvposocju.si

During the First World War several fronts were opened between the belligerent countries in Europe. After the Italian attack on Austro-Hungary the south-west front was opened, part of which was also the Isonzo Front. The name itself indicates that it ran along the river of Isonzo (Italian name for the Soča), with the greatest part on the present territory of Slovenia. Built along the entire frontline were numerous fortifications, trenches, caves, paths and mule tracks (mulatiere), churches and chapels, field hospitals, telphers, cemeteries and many other constructions. Their remains form an important part of cultural and historical heritage today. In order to preserve this heritage as well as possible, the Slovenian Government adopted a ten-year programme in 2000, named The Soča Region – The Walks of Peace, as a national and international project. The objective of the project is to preserve, restore and present the historical and cultural heritage of the First World War in the area of the Isonzo Front for the study, tourist and educational purposes. The Ustanova »Fundacija Poti miru v Posočju« (»Walks of Peace in the Soča Region Foundation«) was founded to implement the programme. Its activity is directed towards the establishment of a Study Center of the First World War with a history library and documentation center. The two primary objectives are: to gather all the information on the Isonzo Front in one place and to preserve and restore, if necessary, the remains and more important memorials in some sections of the frontline in the Soča region.

Vereinshaus Ostritz (D)vereinshaus-ostritz.de

Das Kulturbüro handelt im Auftrag der Stadt Ostritz und besitzt folgendes Aufgabenfeld:


- Bearbeiten von Anfragen und Wünschen der Touristen (telefonisch, schriftlich - per Post oder E-Mail sowie vor Ort
- Organisation von Führungen der einzelnen Bausteine der Energieökologischen Modellstadt Ostritz - St. Marienthal
- Zusammenarbeit mit der Fremdenverkehrsgemeinschaft Zittauer Gebirge/Spreequellland e. V.
- Verkauf von Bücher, Karten und anderes
- Anfertigung von Bilddokumenten und Erstellung des Pressespiegels für jedes Jahr
- Erstellung von Pressemitteilungen und Plakatierung in Ostritz und Leuba
- Anfertigung des "Ostritzer Kalenders" und verschiedener Ansichtskarten
- Erstellung von verschiedenen Flyern (Nebeneinander Miteinander, Ostritzflyer mit Veranstaltungsplan und den Osterflyer)
- Betreuung der Internetseite des Vereinshaus "Alte Schule" e.V.
- Unterstützung des Betriebes MEWA-Bad
- Jährliche Ausstellung der Weihnachtskrippe
- Gestaltung der Ferienwoche für Kinder

Zukunftsraum Thayaland (A)www.zukunftsraum-thayaland.at/

Innovative Unternehmen und spannende Kulturangebote, attraktive Kleinstädte und traditionelle Waldviertler Dörfer, die Weite und Intensität unserer Landschaft und die Nähe zum europäischen Nachbarn Tschechien - all das und viel mehr hat diese Region zu bieten.

Inovační podnikání a pestrá kulturní nabídka, atraktivní městečka a tradiční vesnice Waldviertlu, šíře a intenzita naší krajiny a blízkost k evropským sousedum v Ceské republice – to všechno a ještě mnohem více nabízí tento region.